Praxis für Psychotherapie (HPG) und psychische Gesundheit

Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT)

seelische Flexibilität

Die Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT), ist ein neuartiger Behandlungsansatz in der Verhaltenstherapie und beruht auf der Bezugsrahmentheorie (Relational Frame Theory).


Die Akzeptanz und Commitment Therapie zählt neben der DBT (Dialektisch Behaviorale Therapie) und FAP (Funktional analytische Psychotherapie) zu den neuesten Therapieformen - der sogenannten "dritten Welle" - in der Verhaltenstherapie. In der ACT werden sowohl Akzeptanzstrategien, als auch Achtsamkeitsstrategien, sowie Strategien der Verhaltensänderung und des engagierten Handelns eingesetzt.


Mit einer Erhöhung der sogenannten psychischen Flexibilität wird ein wertorientiertes Leben unter ständig wechselnden inneren und äußeren Lebensbedingungen gefördert. Psychische Flexibilität bedeutet, dass eine Person sich ihrer gegenwärtigen Erfahrung bereitwillig öffnet und gleichzeitig beherzt handelt, wie es ihren ganz persönlichen eigenen Werten entspricht.


So kann ein reiches und sinnerfülltes Leben werden.

mail@actpsychotherapie.de

Telefon: 0 33 81 - 367 90 27